Kadura lässt Hillerheide jubeln

RECKLINGHAUSEN Fußball-Bezirksligist FC/JS Hillerheide hat im Kampf um den Klassenerhalt ein deutliches Lebenszeichen gesendet. Die Mannschaft von Rabih Such und Patrick Krull gewann das vorgezogene Heimspiel gegen den TuS Eichlinghofen mit 2:1 (1:0).

Das 1:0: Maximilian Kadura (r.) lupft den Ball über Eichlinghofens Keeper Patrick Böröcki hinweg zur Hillerheider Führung. Foto: Meike Holz

Mann des Nachmittages auf der Maybacher Heide war Maximilian Kadura, der beide  Treffer für die Platzherren erzielte. Mit seinem zweiten Tor hätte er sich aber nicht viel  mehr Zeit lassen  dürfen. Drei der vier Minuten Nachspielzeit  waren bereits absolviert, als der Heider aus der zweiten Reihe abzog und der Ball abgefälscht  zum umjubelten 2:1  über die Linie rollte. 

"Die Mannschaft hat sich endlich für ihren Einsatz  belohnt", stellte Rabih Such hinterher erleichtert fest.   Nach einem  Heimsieg hatte es in der zweiten  Halbzeit trotz früher  Führung - Kadura traf in der zehnten Minute -  mehr ausgesehen.  "Wir haben die Positionen  nicht mehr eingehalten", monierte der FC/JS-Trainer. "Dadurch haben wir den Gegner stark gemacht."

Nach der Pause  drängte Eichlinghofen auf den Ausgleich, den Aron Jakap (57.) erzielte.   Bei einem Punkt wollten es die Gäste nicht belassen.  Hillerheides Torhüter  Michel Schnell und dessen Vorderleute  hielten dem  Druck stand und  hielten die Platzherren im Spiel.