Heide verliert in Eichlinghofen

DORTMUND Seit nunmehr fünf Spielen wartet der FC/JS Hillerheide auf einen Dreier. Auch beim TuS Eichlinghofen verlor die Elf von Trainer Rabih Such. 

Klar: Such könnte die Ausfälle von gestandenen Spielern wie Samet Civkin, Max Kadura, Alexander Geßner oder Michel Schnell ins Feld führen. Tat er aber nicht. „Wir können in dieser Liga nur bestehen, wenn wir uns als Einheit präsentieren und jeder Spieler nahe an die 100 Prozent kommt oder sogar drüber. Das heute waren noch nicht mal 50.“

Eine „katastrophale erste Halbzeit“ notierte der Teamchef. Deniz Bozkurt (30.) und Alessandro Desiderio (36.) nutzten nach das nachlässige Hillerheider Abwehrverhalten zu Toren. In Halbzeit zwei trafen Andreas Uphues (50.) und Mohammed Chattibi (77., 85.) für den TuS, der nach einem Platzverweis nach 47 Minuten in Unterzahl agierte. „Ich will nichts beschönigen. Wir sind absolut nicht in Tritt gekommen, haben viele Zweikämpfe verloren und sind dem Gegner nur hinterher gelaufen“, kritisiert Such.

Erdi Dag hatte nach 56 Minuten zum zwischenzeitlichen 1:3 getroffen.