Hillerheide klettert auf Rang drei

DORTMUND Fußball-Bezirksligist FC/JS Hillerheide bleibt auf Erfolgskurs. Die Mannschaft von Trainer Rabih Such gewann bei Westfalia Huckarde mit 2:1 (0:0).

„Wir hatten Glück“, räumte Such hinterher offen ein. Nicht nur, weil die Gäste in der ersten Halbzeit schlecht spielten. Sondern vor allem, weil die  Hillerheider  in Torhüter Michel Schnell einen starken Rückhalt hatten, der nach 25 Minuten einen Foulelfmeter parierte und den FC/JS damit im Spiel hielt.

„Wir haben die erste Halbzeit schnell abgehakt und dann so gespielt, was uns ausmacht.“ Hillerheide überzeugte nun mit großer Leidenschaft. Der Kampfgeist wurde mit einem Doppelschlag von Christian Konzok (49.) und Maximilian Kadura (52.) zur 2:0-Führung belohnt. „Danach hatten wir einige Chancen, das Spiel zu entscheiden“, sagt der Trainer.
 

Zwei Ampelkarten


Weil die Gäste ihre Konter jedoch nicht gut genug ausspielten, blieb Huckarde im Spiel. Erst recht, als Angelo Podeschwa zum 1:2-Anschluss traf (60.). Weil die Platzherren nun auf den Ausgleich drängten, ergaben sich für das Such-Team weitere Konterchancen. Die blieben jedoch ohne zählbaren Ertrag.

Stattdessen schwächte sich Hillerheide in der Schlussphase selbst: Erst sah Samet Civkin nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote-Karte (77.), dann folgte ihm Christian Konzok (90.+4) aus demselben Grund.

Dank des  Sieges kletterte der FC/JS auf den dritten Tabellenplatz.